Scharfe Steinkanten

Harte Steinplatten werden gern als Begrenzungssteine zwischen verschiedenen Bereichen gesetzt. Ziel ist, die Materialien in ihren Bereichen möglichst zu halten. Es sollen keine vermischten Übergangsbereiche entstehen. Aus Spielplatzsicherheitssicht halte ich von diesen Steinen wenig, da sie gerne Stolperstellen darstellen und harte Gegenstände auf der Fläche sind, wenn sie zwei Bereiche mit weichen Materialien trennen sollen. Auch dürfen in einigen Fällen die Materialien gerne verwischen. Das steigert die Natürlichkeit. Und Rasenmähern schadet es oft auch nicht. Hat gelegentlich den Vorteil, dass mit dem Rasenmäher einfach drübergefahren werden kann, vor allem zwischen Rasen und Fallschutzsand. Die Nacharbeit mit einem Freischneider ist dann entbehrlich.

 

Wenn diese Steine im unmittelbaren Spielbereich liegen, müssen sie entgratet werden. Der an der unteren Kante befindliche Grat kann leicht zu Verletzungen führen, für Hände und nackte Füße. Sie müssen einmal kurz abgeflext werden - die Steine natürlich. Der allgemeine Wert für Rundungen auf Spielplätzen beträgt
3 mm Radius. Dieses würde eine sehr intensive Bearbeitung nach sich ziehen. Die scharfe Kante muss aber weg.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0