Altmaschinenbewertung gemäß Betriebssicherheitsverordnung

Die neue Betriebssicherheitsverordnung erfordert eine Gefährdungsbeurteilung für Altmaschinen. Ihre vorhandenen Gefährdungsbeurteilungen müssen ergänzt werden. Maschinensicherheit muss heute am Stand der Technik gemessen werden. Es gibt keine generelle Nachrüstpflicht.

 

Ab 01.06.2015 ist die neue Betriebssicherheitsverordnung gültig. Sie verlangt u.a., dass der "Stand der Technik" für den vorhandenen Maschinenpark berücksichtigt wird. Das bedeutet für alle Unternehmen, eine sicherheitstechnische Bewertung aller vorhandenen Maschinen vorzunehmen. Denn damit gilt kein Bestandsschutz mehr! Auch nicht mehr für die Maschinen mit CE-Kennzeichnung und Konformitätserklärung, die nach dem 01.01.1995 in Verkehr gebracht wurden. Es gibt aber auf der anderen Seite keine generelle Nachrüstpflicht.

 

Das gilt besonders für die Altmaschinen, die noch vor Inkrafttreten der ersten Maschinenverordnung hergestellt wurden. Hier wurde bislang keine Abwägung gegenüber dem Stand der Technik gefordert.