Altmaschinenbewertung gemäß Betriebssicherheitsverordnung

Die neue Betriebssicherheitsverordnung erfordert eine Gefährdungsbeurteilung für Altmaschinen. Ihre vorhandenen Gefährdungsbeurteilungen müssen ergänzt werden. Maschinensicherheit muss heute am Stand der Technik gemessen werden. Es gibt keine generelle Nachrüstpflicht.

 

Ab 01.06.2015 ist die neue Betriebssicherheitsverordnung gültig. Sie verlangt u.a., dass der "Stand der Technik" für den vorhandenen Maschinenpark berücksichtigt wird. Das bedeutet für alle Unternehmen, eine sicherheitstechnische Bewertung aller vorhandenen Maschinen vorzunehmen. Denn damit gilt kein Bestandsschutz mehr! Auch nicht mehr für die Maschinen mit CE-Kennzeichnung und Konformitätserklärung, die nach dem 01.01.1995 in Verkehr gebracht wurden. Es gibt aber auf der anderen Seite keine generelle Nachrüstpflicht.

 

Das gilt besonders für die Altmaschinen, die noch vor Inkrafttreten der ersten Maschinenverordnung hergestellt wurden. Hier wurde bislang keine Abwägung gegenüber dem Stand der Technik gefordert.

 

Dieser neue Passus wird zu einer erheblichen Modernisierungswelle bei den Altmaschinen führen.

 

Diese Neubewertungen führe ich für Sie gern durch - für Altmaschinen wie auch für Gebrauchtmaschinen. Bevorzugter Raum Kiel - aber auch in ganz Schleswig-Holstein.

 

Viele Maschinen für einige Großbetriebe habe ich bereits beurteilt. Es liegt somit ein reichhaltiger Erfahrungsschatz vor. Unterstützend wirkt natürlich auch, dass ich Maschinenbauingenieur bin und die Ausbildung zum CE-Koordinator sowie weitere Seminare zur Maschinensicherheit absolviert habe.

 

Als Systematik für eine Gefährdungsbeurteilung/Risikobeurteilung verwende ich eine angepasste Checkliste an den Anhang I der Maschinenrichtlinie sowie den Anhang B der DIN EN ISO 12100. Auch schätze ich den Performancelevel (PL) gemäß EN ISO 13849 dabei ab.

 

Die Kaufversion der Normenplattform www.maschinensicherheit-online.de hilft zum Vergleich mit dem heutigen Stand der Technik. Die Plattform www.maschinenrichtlinie.de dient als Quelle für Hintergrundinformationen. Und natürlich aktuelle Herstellerkataloge.

 

Risikobeurteilungen zur Erlangung des CE-Zeichens für Neumaschinen führe ich nicht durch. Auch erstelle ich keine Konformitätserklärungen.