Rutschvorgang endet am Hügel?

Es ist kaum zu sehen, aber der Sand etwa 1 m hinter dem Rutschenauslauf liegt höher als das Auslaufteil selbst. Mit den Jahren wurde Sand von der Rutsche weggespielt. Sand wurde vermutlich aufgefüllt, was zur Erhöhung der Topografie führt.

 

In diesem Beispiel wird das zu keinen Verletzungen führen. In einam anderen Beispiel wäre es aber mögich, z.B. ein Rückenstauchung

 

Die Fallhöhe darf höchstens 35 cm bei Rutschen mit einer Rutschenlänge über 1,5 m betragen. Gemäß DIN EN 1176-3. Dieses ist hier eingehalten. Zuwenig Fallhöhe senkt aber den Rutschenspaß.

 

 

Der Sandhügel ist hier bereits begrünt. Der Hügel war zu hoch. In diesem Fall rutschte man gegen den Berg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0