Schaukelabhängungen falsch montiert

Bei Nestschaukeln trifft man Montagefehler gelegentlich an. Eine Kette ist die Tragkette, die zweite die Sicherungskette. Die Sicherungskette falls vorhanden soll einen Abriss der Schaukel verhindern. Sie darf nicht unter Spannung stehen, dafür ist sie nicht vorgesehen. Die Kettenkonstruktion verschleißt schneller, der Metallabrieb ist zu beobachten. Und eine stramme Montage wie im ersten Bild führt dann zu frühzeitigem Verschleiß, hier allerdings nur geringfügig.

Spannender wird es im nächsten Bild. Hier wurde die Tragkette mit der Sicherungskette verwechselt. Das ist nur durch Nichtfachleute denkbar. Denn eine Tragkette muss an einer ordentlichen verschleißarmen Lagerung aufgehängt sein. Die ist leicht zu erkennen. Bei der Sicherungskette wird sparsamer konstruiert, da reicht eine Reiblagerung zwischen Metall und Metall. Natürlich hält dieses, da ja die Sicherungskette im Notfall das gesamte Gewicht übernehmen muss. Allerdings ergibt sich ein kräftiger Metallabrieb bei ständiger Benutzung. Bei hoher Nutzung in einem Kindergarten reicht aber auch dann das Zeitinterfall zwischen zwei Jahreshauptinspektionen, um größeren Schaden zu verhindern. Das lehrt die Erfahrung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0