Zaun der Zukunft

Für mich ist es der Zaun der Zukunft. Nachhaltiges Material Holz in Verbindung mit Kunststoff-Recyclingmaterial, am besten Recyclat. Da wir mit unserer heutigen Lebensweise noch über Jahrzehnte zu viel Kunststoffabfälle verursachen, sollten wir diesen wenigstens auf diese Weise ein zweites Leben gönnen. Im Boden wird kein Fundament oder kein Stahlpfostenschuh benötigt. Wir sparen also Beton oder Mörtel und Stahl. Das Recyclat wird direkt in den Boden gesetzt, verrottet nicht.

 

Noch weniger Materialverbrauch würde eine einreihige Holzlatte bedeuten. Also gern minimalistisch denken. Die Absicherung zu Fahrbahnen ist abzuwägen.

 

 

Gleiche Gemeinde, gleicher Spielplatz, Farbe des Holzes hat den Dauerzustand angenommen. Nach zwei jahren sieht das Holz so aus.

 

 

Sehr schön neu erstellter Zaun. DIe Kunststoffmengen des Spielgerätes passen nicht in das nachhaltige Bild.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0